Beitragsseiten

 

 

Heinrich Keller

Als Solo-Flötist des Winterthurer Stadtorchesters und Lehrer an der dortigen Musikhochschule hatte er einen ganz anderen musikalischen und intellektuellen Hintergrund...

Er erlöste mich von einer gewissen bleiernen Zeit und gab mir sehr viel Selbstvertrauen. Er zeigte mir meine Schwächen und Stärken. Es war plötzlich so, als öffnete er ein Fenster: ein Fenster hin zur Musik. Das war ein tolles Semester. So toll, dass ich ihn später in Winterthur an der Hochschule und im Orchester besuchte und überlegte, ob ich da nicht weiter studieren könne. Habe ich dann nicht getan.

Dieser Mann tat mir so gut!

Jahrzehnte später, im Jahr 2011, habe ich wieder Kontakt zu ihm gesucht  (Dank Internet!) und er hat mir sein Quartett "Puzzle" zukommen lassen. Das Werk wurde dann mit Schülerinnen bei der Flötensoirée der Musikschule Gaggenau aufgeführt.